Bibliothek der Dinge

{#Visual_BibliothekDerDinge_rgb_zur digitalen Verwendung}

Was ist eine Bibliothek der Dinge?

Bibliotheken verleihen schon seit Jahrtausenden Medien. Man denkt dabei vor allem an Bücher, aber natürlich gibt es auch Filme, Hörbücher, Tonies, Konsolenspiele und viele weitere Medien!

Um den Konsum zu reduzieren und Ressourcen zu schonen, erweitern wir unsere Medienangebot durch unsere Bibliothek der Dinge: Jeder von uns hat Gegenstände zu Hause, die man eigentlich nur selten benutzt - ein Kauf hat sich deshalb nicht unbedingt gelohnt. Aber auch Gegenstände, die man erst mal kennenlernen möchte, finden sich bei uns, um ein Ausprobieren und Entdecken neuer Medien zu ermöglichen.

Mediengruppe: Bibliothek der Dinge

Hier finden Sie eine Auflistung aller Gegenstände der Bibliothek der Dinge.

Ausleihbedingungen

Wie lange kann man die Gegenstände ausleihen? 4 Wochen, Verlängerungen sind möglich

Wie viele Gegenstände kann man ausleihen? Aus der Bibliothek der Dinge können zwei Gegenstände gleichzeitig ausgeliehen werden

Wer kann die Gegenstände ausleihen? Jede Nutzerin und jeder Nutzer kann die Gegenstände mit dem Büchereiausweis ausleihen. Manche Gegenstände können erst ab 10 Jahren ausgeliehen werden, weil sie besonders empfindlich oder teuer sind - das Alter ist jeweils auf dem Gegenstand vermerkt. Das sind z.B. der Beamer, die Nähmaschine, die Nintendo Switch, die Button-Maschine und der Aktenvernichter. 

Fallen für die Ausleihe zusätzliche Kosten an? Es fallen keine zusätzlichen Kosten für die Ausleihe an. Bei manchen Gegenständen benötigt man zur Benutzung aber noch zusätzlich Verbrauchsmaterial z.B. Batterien. Für einige Gegenstände benötigt man zur Benutzung Materialien, die man nur schwer einzeln beschaffen kann. Deshalb können bei uns u.a. Folien für das Laminiergerät, Klebestifte für die Heißklebepistole und Button-Rohlinge für die Buttonmaschine einzeln erworben werden. So möchten wir vermeiden, dass Sie eine Zehner- oder Hunderterpackung dieser Materialien erwerben müssen und dann viele Reste übrig bleiben. Aber natürlich können Sie die Materialien gerne selbst besorgen, wenn Sie nicht nur einzelne Klebestifte verbrauchen, sondern eine große Anzahl davon. 

Was passiert, wenn beim Gebrauch des Gegenstands etwas beschädigt wird oder kaputt geht? Wir haben die Erfahrung gemacht, dass die meisten unserer ausgeliehenen Medien höchstens mal kleine Gebrauchsspuren oder Schokoladenflecken aufweisen. Kleinere Verluste, wie ein kaputter Tischtennisball oder ein verlorenes Ladekabel lassen sich nach Absprache sicherlich leicht ersetzen. Generell gilt aber wie bei all unseren Medien, dass die Nutzerin oder der Nutzer bis zur Rückgabe für den Gegenstand haftet - auch für evtl. anfallende Schäden. Bevor Sie etwas ersetzen oder reparieren, halten Sie bitte unbedingt Rücksprache mit uns!

Kann man die Gegenstände außerhalb der Öffnungszeiten zurückgeben? Nein, die Gegenstände der Bibliothek der Dinge bitte nicht in den Rückgabecontainer werfen - die meisten sind sowieso zu sperrig, um in das Fach zu passen, viele andere sind entweder so schwer, dass sie die Medien, die schon darin liegen können, beschädigen könnten oder so empfindlich, dass sie vom nächsten Einwurf beschädigt werden könnten. 

Unser Beitrag zur Agenda 2030

Die Agenda 2030 der Vereinten Nationen nennt 17 Ziele für eine Nachhaltige Entwicklung aus den Bereichen Soziales, Umwelt und Wirtschaft. Sie richten sich an die Regierungen weltweit, aber auch die Zivilgesellschaft, die Privatwirtschaft und die Wissenschaft und soll weltweit ein menschenwürdiges Leben ermöglichen und dabei gleichsam die natürlichen Lebensgrundlagen dauerhaft bewahren.

Auch wir als Stadtbücherei tragen zur Erreichung dieser Ziele bei, besonders in den folgenden Aspekten:

{#Ziel 4 Bildung}

Hochwertige Bildung ist der Schlüssel zu Innovation und nachhaltiger Entwicklung der Erde. Durch sie entstehen individuelle Chancen und das Bewusstsein, welchen Einfluss das eigene Handeln hat - auch in Bezug auf die Umwelt.

Neben einem umfangreichem Bestand unterstützen wir bei der Recherche und Beschaffung von wissenschaftlicher Literatur und stellen auch fremdsprachige Medien zum Ausleihen bereit. Wir setzen uns nicht nur für Lesekompetenz, sondern auch für Medien- und Recherchekompetenz ein.

 

{#Ziel 10 Ungleichheiten}

Der Abbau von sozialen, politischen und wirtschaftlichen Ungleichheiten stärkt den sozialen Zusammenhalt und fördert Innovationsfähigkeit. Auch im Zugang zu Bildung gibt es Ungleichheiten. 

Bei uns ist der Zugang zu Informationen kostenlos und öffentlich. Unsere Räume sind Treffpunkt und Begegnungsorte für Nutzerinnen und Nutzer mit verschiedenen Interessen und unterschiedlichen Lebensrealitäten.

 

{#Ziel 11 nachhaltige Städten}

Eine nachhaltige Stadtentwicklung soll auch in Zukunft lebenswerte Städte sicherstellen. 

Büchereien sind öffentliche Begegnungsorte, die allen Menschen offenstehen und stärken so die örtliche Gemeinschaft. Sie stellen ihre Bestände, ihre Räume und Infrastruktur der Öffentlichkeit unkompliziert zur Verfügung. Wir haben ausgedehnte Öffnungszeiten, Sitzplätze und Verweilmöglichkeiten. Wir sind ein Dritter Ort, an dem sich Menschen begegnen.

{#Ziel 12 Konsum}

 

Natürliche Ressourchen sind oft nur begrenzt verfügbar und der Planet insgesamt nur begrenzt belastbar. Auch als Privatperson kann man Einfluss nehmen z.B. durch unser Einkaufsverhalten und einen ressourcenschonenden Konsum. 

Wir wollen eine Vorbildsfunktion bei diesem Thema einnehmen durch unsere Bibliothek der Dinge. So kann man Gegenstände ausleihen, die man nicht zwingend besitzen muss, weil man sie nur selten benötigt und spart dadurch nicht nur Platz und Geld sondern erspart der Umwelt auch unnötige Produktion.

Außerdem unterstützen wir mit unserer Handy-Sammelbox des NABU (Naturschutzbund Deutschland) das Recycling von nicht mehr genutzten Handys. Mehr Informationen zur Handy-Sammelbox finden Sie hier auf der Seite des NABU. 

Nachhaltigkeit in Starnberg

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, zu den Zielen der Agenda 2030 beizugtragen: 

Das Leihlexikon verzeichnet weitere Einrichtungen, in denen Sie in München und Umgebung verschiedenste Gegenstände ausleihen können, z.B. beim Kreisjugendring Starnberg oder für v.a. pädagogische Angebote das Medienzentrum Starnberg im Landratsamt

Das Landratsamt Starnberg hat eine Vielzahl von Möglichkeiten gesammelt, wie man privat ökologischer leben kann, z.B. durch durch Strom sparen oder Plastik fasten. 

Der Starnberger Abfallverband AWISTA gibt Hinweise zur Abfallvermeidung und hat eine Tausch- und Verschenkplattform eingerichtet.

Im Repair Café werden kleinere Reperaturen an defekten Geräten vorgenommen. So muss man sie unnötig durch ein neues Modell ersetzen. 

Dinge im Einsatz

Wir haben viele Gedanken gemacht und Sorgfalt in die Auswahl der Gegenstände gesteckt und freuen uns immer über Ihre Rückmeldung! Wie haben Sie den Gegenstand verwendet, ist der Fußball-Kuchen gelungen, war die Sternenbeobachtung erfolgreich, hat Ihnen für Ihr Handarbeitsprojekt noch etwas gefehlt? 

Sprechen Sie uns gerne an, wir freuen uns über Ihre Anregungen und Erfahrungen!

Dinge im Praxistest

{#Bdd-Seite}

Wie funktioniert unser Roboter?

Unsere Bibliothek der Dinge wurde durchgeführt als Projekt im Rahmen von "WissensWandel. Digitalprogramm für Bibliotheken und Archive innerhalb von NEUSTART KULTUR“ des Deutschen Bibliotheksverbands e.V. (dbv), gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

{#BKM_2017_Office_Farbe_de}{#BKM_Neustart_Kultur_Wortmarke_pos_RGB_RZ} {#dbv_logo_rgb_kurz_blau}{#WIssenswandel_komplett_farbe_RGB}

In meinem Konto anmelden.



In meinem Konto anmelden.