Impressionen

Welttag des Buches 2021

QR-Code-Rallye zum Welttag des Buches{#QR-Rallye klein}

Bei strahlendem Sonnenschein machten sich am 23. und 24. April 26 Kinder und einige Eltern auf die Suche nach dem versteckten "Welttagsbuch".

Ausgestattet mit Smartphone und Stift, folgten sie zu Fuß, mit Roller oder Fahrrad den Hinweisen der QR-Codes. "Geht durch die Unterführung zur Boden-Sonnenuhr", "Folgt den Kreidebuchstaben bis zum nächsten QR-Code" oder "sucht drei QR-Codes auf dem Spielplatz..." hieß es da zum Beispiel.

Mit großen Einsatz suchten die Teams die QR-Codes, lösten kleine Rätsel und kamen so dem Titel und Inhalt der Geschichte auf die Spur.
Da diese von einem zum Leben erweckten ausgestopften Biber handelt, den die Freunde Selma und Tobi nach Hause bringen wollen, führte die Spur die Teilnehmer direkt ins Dettinger Biber-Gebiet am Main!

Dort fanden die erfolgreichen Teams nicht nur "echte Biberspuren" sondern endlich auch das gesuchte Buch!

Vielen Dank allen Kindern und Eltern, die mit so viel Begeisterung dabei waren und sich auch von Startschwierigkeiten oder Blasen an den Füßen nicht die Laune haben verderben lassen!

Lesung Grundschule 3. und 4. Klassen - September 2020

{#Boris Pfeiffer liest klein}Autor Boris Pfeiffer

liest in der Grundschule!

Die Freude bei Schülern, Lehrern und Bibliotheksmitarbeiterinnen war groß, dass die schon lange geplante Veranstaltung trotz Corona stattfinden konnte! Der Berliner Autor kam auf Einladung der Gemeindebibliothek zu einer Lesung in die Grundschule und begeisterte die Schüler der dritten und vierten Klassen von Beginn an.

Schon beim Eintreffen entdeckte ein Kind in der offenen Tasche des Autors einen Titel der beliebten Kinderbuchreihe "Die drei ???-Kids" und erklärte stolz, diesen Titel zu kennen. Zu diesem Zeitpunkt noch nicht ahnend, dass der Autor dieses Buches gerade vor ihm stand!

Doch Boris Pfeiffer ist nicht nur Autor der "drei ???-Kids" sondern auch zahlreicher weiterer Bücher. Unglaublich lebendig schilderte der Autor seine Geschichten und zog die Kinder damit in seinen Bann. Anschaulich erzählte er von Wolf Hami und Gorilla Barni aus "Das wilde Pack", von "Celfie", einem zum Leben erweckten Graffiti-Mädchen und schließlich noch aus seinem ersten Band für die beliebte Reihe "Die drei ???-Kids".

Doch es wurden nicht nur Geschichten erzählt und vorgelesen sondern auch jede Menge Fragen der Kinder beantwortet. Es war beeindruckend, wie viel die Kinder wissen wollten und Boris Pfeiffer war sehr angetan von den Karlsteiner Grundschülern

Ein toller Vormittag, der allen viel Spaß gemacht hat!

Hier geht es zu den Büchern von Boris Pfeiffer, die in der Bibliothek entliehen werden können. ->

Sonntag, 27. September 2020

  {#Joachim Hecker - Klein}Sommerferien-Leseclub-Abschluss

- Pavillon wird zur "Hexenküche"

Gute Stimmung herrschte bei den Teilnehmern des Sommerferiehn-Leseclubs an der Abschlussveranstaltung im Rudolf-Wöhrl-Pavillon! Kein Wunder, denn der von der Gemeindebibliothek eingeladene Wissenschaftsredakteur und Science-Entertainer Joachim Hecker verstand es auf meisterhafte Weise, die Kinder mit seiner Experimente-Show zu begeistern und zum Lachen zu bringen.  In kürzester Zeit verwandelte er den Pavillon nicht nur in eine "Hexenküche" sondern auch in ein "Lachlabor"! Wer hätte gedacht, dass Wissenschaft so viel Spaß machen kann!

Bei zahlreichen Experimenten wurden die Kinder aktiv mit einbezogen und es gab viel zu lachen. Wenn z.B. das Süßigkeiten-Knabbern durch ein abgewandeltes Stethoskop am Kopf des Kindes wie durch einen Lautsprecher verstärkt wurde, Ü-Ei-Kanonen durch den Raum flogen oder der Styropor-Frosch "Frankfurt" nach einem heißen Bad im Schnellkochtopf nicht mal mehr halb so groß war wie sein Zwillingsbruder "Karlstein". Zum krönenden Abschluss wurde passend zum kalten Wetter noch ein Eimer voll Schnee hergestellt, von dem sich zur Freude der Kinder jeder eine Tüte mit heimnehmen durfte!

Im Anschluss an diese gelungene Experimente-Show wurden noch die Preise verlost und die Urkunden an die fleißigen Leser überreicht.

Denn wenn auch Corona Teile der Wirtschaft und des öffentlichen Lebens in den vergangenen Monaten lahmgelegt hatte, die Lesefreude konnte das Virus nicht trüben. Über die Sommerferien haben die 36 Teilnehmer des Sommerferien-Leseclubs 315 Bücher gelesen und bewertet. Das sind stolze 130 mehr als im Vorjahr; und das bei gleicher Teilnehmerzahl! Da waren in diesem Jahr einige Vielleser dabei.

46 Bücher hatte ein Junge in den Ferien verschlungen und über 8000 Seiten eine jugendliche Leserin! Daneben gab es 26 weitere Kinder, die 3 und mehr Bücher gelesen haben und dafür eine Urkunde erhielten.

mehr...
Lesenacht 2019

{#Lesenacht Weltall}

Auf ins Weltall!

Lesenacht vom 16. auf den 17. November 

Auch in diesem Jahr durften wieder 16 Kinder der zweiten und dritten Klasse eine Nacht in der Bibliothek verbringen. Anlässlich 50 Jahren Mondlandung stand ein Flug ins Weltall auf dem Programm.

Nach gründlicher Vorbereitung (Fitness-Training, Schwindel-Test, Astronomie und Raumfahrtkunde...) erhielt jedes Kind einen Astronauten-Pass und der Forschungsreise ins Weltall stand nichts mehr im Wege.
Kurz vor dem Abflug besuchte Bürgermeister Kreß noch die jungen Raumfahrer und wünschte ihnen alles Gute für ihren Flug ins All!

Dann ging es los. In kleinen Teams wurde das Weltall erforscht, Fragen gelöst und Aufgaben bewältigt. Ob Sterne aus dem schwarzen Loch retten, die Milchstraßen-Formel lösen oder herausfinden, wie viel man auf Mond und Sonne wiegt - die jungen Astronauten waren ganz schön gefordert!

Am Ende traf man sich auf dem Mond wieder. Dort wurden Gesteinsproben gesammelt, es gab eine Geschichte und anschließend ging es - endlich - hinaus zum Weltraum-Spaziergang!
So viel Aufregung macht natürlich hungrig und so freuten sich die fleißigen Weltraum-Forscher über den anschließenden Mitternachts-Imbiss.
Nach einer kurzen Nacht und einem leckeren Frühstück im Rathaus kehrten die jungen Raumfahrer wohlbehalten zu ihren Eltern zurück.

Plastik-Vortrag mit Nadine Schubert Oktober 2019

{#Plastik}Großes Interesse an Plastikvortrag

Wie viele Bürger in Karlstein und Umgebung etwas aktiv gegen die Plastikvermüllung unseres Planeten tun möchten, zeigte der Vortrag "Besser leben ohne Plastik" mit Nadine Schubert am 14. Oktober.

Über 80 Besucher waren gekommen, um zu erfahren, wie man seinen Plastikverbrauch einschränken kann.

Engagiert und frei von der Leber weg berichtete die vom anderen Ende Frankens stammende Autorin von ihrem Weg zu einem nahezu plastikfreien Leben.
Eine aufrüttelnde Reportage hatte bei ihr vor sechs Jahren dazu geführt, den Kauf von "Einmal-Plastik" einzustellen. Nicht nur Tiere leiden qualvoll an der Plastikflut, auch Menschen nehmen das Plastik mit der Nahrung auf.

Mit vielen Anekdoten und praktischen Tipps motivierte Nadine Schubert zu eine plastikreduzierten Leben. Ob Eistüte statt Eisbecher, Seife statt Duschgel oder selbst gemachtes Waschmittel - wichtig sei nicht, womit man anfängt, sondern dass man anfängt, so ihre Devise.

Viele ihrer Tipps kann man auf ihrem Blog nachlesen www.besser-leben-ohne-plastik.de und in ihren gleichnamigen Büchern.

Trickfilm-Experimente Ferienspiele August 2019

               {#Trickfilm Ferienspiele}

Trickfilm-Experimente

Ferienspiel-Aktion gemeinsam mit der Jugendpflege

Wie entsteht ein Trickfilm? Und welche veschiedenen Arten gibt es? Das konnten 9 Kinder und Jugendliche im Rahmen der Ferienspiele erfahren und dabei selbst als Filmemacher aktiv werden. Als Erstes wurde der Abspann gedreht und dabei mit verschiedenen Materialien experimentiert. Mit Tablets und dem Programm Stop Motion wurden die Bilder gemacht und anschließend als Film abgespielt. Drei Stunden lang wurde schwer geschafft. Eine Geschichte musste erdacht, das Szenenbild mit Lego- und Playmobil-Materialien aufgebaut und der Text eingesprochen werden. Und natürlich mussten hunderte von Fotos gemacht werden!  Das Ergebnis? Unglaublich tolle Kurzfilmchen - aber nur rund 1 Minute lang - incl. Abspann! In Zukunft werden wir Trickfilme sicher mit anderen Augen betrachten...

Offener Handarbeits-Treff

{#Wollrausch2}

"Im Wollrausch"

Häkel- und Strickbegeisterte treffen sich in der Bibliothek

Seit Oktober letzten Jahres (2018) gibt es in der Gemeindebibliothek einmal im Monat einen offene Handarbeits-Treff. Derzeit treffen sich zwischen drei und acht Frauen, um miteinander zu stricken, häkeln, patchworken...  und sich nebenher angeregt zu unterhalten! Dabei entstehen kunstvolle Tücher, schicke Jacken, witzige Kuscheltiere und vieles mehr.

Lesung 3. und 4. Klassen Mai 2019

 
Autorenlesung für Grundschüler

{#Lesung Grundschule}

Am Montag, 6. Mai, waren die Dritt- und Viertklässler zu einer Autorenlesung in den Rudolf-Wöhrl-Pavillon eingeladen.
Die in Aschaffenburg geborene Autorin Barbara van den Speulhof las den Schülerinnen und Schülern aus ihrem neuesten Buch "Die nahezu unerschrockenen Fünf" vor. Darin geht es um Linus, der im Rahmen einer Mutprobe die "Hexe" Wanda kennenlernt, die jedoch nur eine etwas eigenwillige aber nette alte Dame ist. Als sie mit unlauteren Mitteln aus ihrem Haus vertrieben werden soll, machen sich Linus und seine Freunde mit viel Einfallsreichtum daran, das zu verhindern.

Nach der Lesung durften die Kinder die Autorin noch alles fragen, was sie interessierte. Wie viele Bücher sie schon geschrieben hat, wie ihr erstes Buch hieß und ob auch Kinder Bücher schreiben können. Letztere Frage beantwortete Frau van den Speulhof eindeutig mit JA und ermutigte die Kinder, selbst kleine Geschichten zu schreiben.

Das vorgestellte Buch sowie einige weitere Bücher der Autorin, die auch Hörspiele zu Kinofilmen und bekannten Buchreihen schreibt, gibt es in der Bibliothek.

50 Jahre Raupe Nimmersatt - Mai 2019

{#Raupe Nimmersatt1}

50 Jahre Raupe Nimmersatt

Geburtstagsfeier in der Bibliothek

Über 20 Kinder waren gekommen, um die kleine Raupe zu feiern!
Mit viel Spaß waren schon die Kleinsten bei der Geschichte dabei, die nicht nur vorgelesen sondern auch gespielt wurde. So gab es z.B. riesige Papierfrüchte, die in der Bibliothek versteckt auf die kleine Raupe warteten. Zusammen mit der kleinen Raupe wurden sie nach und nach eingesammelt und laut schmatzend vernascht. Zum Schluss flogen lauter kleine Schmetterlinge durch die Bibliothek.

Anschließend konnten die Kinder noch Raupen und Schmetterlinge basteln und an einer kleinen Rallye teilnehmen. Dabei galt es, wie eine Raupe zu kriechen, Lebensmittel blind zu schmecken, Obst zu zählen, ein Puzzle zu legen und manches mehr.

Zur Stärkung gab es leckere Raupen-Muffins und erfrischende Wassermelone.

Ferienspiele - 4. August + 11. September 2017

 
Das Abenteuer von Burg Königsfuß

E{#Hörspiel2}in Hörspiel entsteht

Wer hätte gedacht, dass in einem Hörspiel so viel Arbeit steckt! 7 Kinder waren zum Hörspiel-Workshop gekommen, den die Bibliothek zusammen mit der Jugendplege im Rahmen der Ferienspiele angeboten hatte.

2 1/2 Stunden lang wurden Texte geübt, Geräusche aufgenommen, Coverbilder gemalt, ... um das Bilderbuch "Burgfrosch Balthasar" von Gerd Bauer und Rudi Sopper in ein Hörspiel zu verwandeln.

Anschließend musste es geschnitten und auf CD gebrannt werden. Und dabei passierte es! Die ganzen Sprachaufnahmen wurden versehentlich gelöscht!!!
Das Hörspielteam trug die schlechte Nachricht mit Fassung und war bereit, am 11. September die Aufnahmen noch einmal zu machen! Nochmal 2 Stunden Textaufnahmen, doch dann war es endlich geschafft!

Und das Ergebnis kann sich wahrlich sehen - oder besser - hören lassen!
Neugierig geworden?  CD und Buch können in der Bibliothek ausgeliehen werden!

Grundschulfest - 1. Juli 2017

 

Auf dem Schulfest der Grundschule{#Schulfest bücherigel}

Auch in diesem Jahr war die Bibliothek mit einem Stand und einer Aktion auf dem Schulfest der Grundschule vertreten. Wegen des schlechten Wetters hatten wir einen schönen Platz im Schulgebäude bekommen.

Schnell sprach es sich herum, dass bei uns Bücherigel und -mäuse aus alten ausgeschiedenen Büchern gebastelt werden können. Und schon bald war jeder Platz belegt und 4 Stunden lang wurden zahlreiche Buchseiten gefaltet und die tollsten Mäuse und Igel erschaffen! 

Spieleabend am 27. Mai 2017

Spielabend am Vorabend des Weltspieletages

Am Vorabend des internationalen Weltspieletages luden Gemeindebibliothek und Jugendzentrum zu einem Spieleabend in die Bibliothek ein.
Trotz hochsommerlicher Temperaturen kamen 13 Kinder und Jugendliche. Nach kurzer Zeit hatte jeder sein Lieblingsspiel gefunden, darunter Klassiker wie Monopoly, Angriff der Klonkrieger oder die Neuentdeckung IceCool. Auch das vom Jugendzentrum selbst gebaute Carrom (Fingerbillard) war dauerbelegt.

Nach rund 90 Minuten fingen die Mägen an zu knurren und so ging es zum Pizza-Picknick ins Freie. Und zum Spielen! Bei Indiaka, Wikinger-Schach und Co. verging die Zeit wie im Flug. Und wer vom Spielen eine Pause brauchte, verzog sich zum Lesen in eine Ecke der Bibliothek.

Weitere Spiele-Highlights an diesem Abend waren "Stirnraten", bei dem man sich ein Smartphone an die Stirn hält, auf dem die zu erratenden Begriffe erscheinen und die "Werwölfe vom Düsterwald".

Lesung 3. Klassen - 4. Mai 2017

{#Lesung M H}"Schurkenstraße 7"{#Schurkenstraße}

Lesung mit Meike Haas für die dritten Klassen der Grundschule

 Am Donnerstag, 4. Mai, war die Münchner Autorin Meike Haas auf Einladung der Bibliothek zu Gast in Karlstein. Mitgebracht hatte sie ihr Buch "Schurkenstraße 7", das sie den fast 70 Drittklässlern auf abwechslungsreiche Weise vorstellte.

 Schon bei der Ankündigung, dass es sich um eine etwas gruselige Geschichte handele, stieß sie auf begeisterte Zustimmung bei den Kindern. Und dann erzählte die Autorin von Lina, die neu in die Schurkenstraße gezogen ist, den äußerst merkwürdigen Nachbarn und von Wendelin, dessen Eltern auf seltsame Weise verschwunden sind.
Mit vielen Zwischenfragen, Geräuschen und einem echten Lauschapparat bezog Meike Haas die Kinder immer wieder in die Geschichte mit ein und ließ sie diese hautnah miterleben.  Doch bevor es richtig spannend werden konnte, beendete Frau Haas ihre Lesung und die Frage, wohin denn nun Wendelins Eltern verschwunden waren, blieb offen. Nur, dass es sich bei den Nachbarn wohl tatsächlich um ausgekochte Schurken handelte, verriet die Autorin. Wer jedoch wissen will, wie Lina und Wendelin diesen auf die Schliche kommen und sie schließlich auffliegen lassen, der muss das Buch lesen. Es lohnt sich auf jeden Fall - auch wegen der tollen Illustrationen von Nikolai Renger. 
Das Buch kann in der Bibliothek ausgeliehen werden.

Die Bibliothek im Hort - 27. Januar 2017

Geschichtenspaß im Hort

 Nachem der Weg für die Hortkinder i{#wanja bär}{#Wanja Hasen}n die Bibliothek zur Zeit ziemlich weit ist, kommt die Bibliothek nun in den Hort. 
Einmal monatlich wollen wir Kindern Geschichten mit Spiel und Spaß näher bringen.
Im Janaur drehte sich alles um den Winter und die Geschichte "Es klopft bei Wanja in der Nacht". Mit viel Begeisterung wurde die Geschichte, in der drei Waldtiere in einer kalten Winternacht bei Wanja an die Tür klopfen, parallel zum Vorlesen gespielt.

 

Samstag, 17. September 2016

{#SLC- Tino Leo 2}Sommerferien-Leseclub-Abschlussfest 2016

Viel Spaß hatten die 30 Teilnehmer des Sommerferien-Leseclubs, die am vergangenen Samstag zum Abschlussfest gekommen waren. Höhepunkt war der Auftritt des Mainzer Schauspielers Tino Leo, der den Siegfried-Teil der Nibelungensage auf so unterhaltsame und kreative Weise erzählte und spielte, dass die 45 Minuten wie im Flug vergingen. Nach einer kurzen Pause mit Spiel, Spaß und Knabbereien ging es an die Verlosung der Preise (unter anderem gab es eine Führung durch den Arena-Verlag in Würzburg zu gewinnen) und die Übergabe der Urkunden. Zum Abschluss gab Tino Leo dann noch zahlreiche Autogramme.

Insgesamt haben dieses Jahr 46 Kinder und Jugendliche beim Sommerferien-Leseclub mitgemacht und 261 Bücher gelesen und bewertet. 37 Teilnehmer davon haben drei und mehr Bücher gelesen und damit eine Urkunde gewonnen!

Bibliotheks-Olympiade - 4. August 2016

 Bibliotheks-Olympiade

{#Olympiafahne}Kurz vor Beginn der olympischen Spiele in Rio de Janeiro trafen sich in der Bibliothek  Sportlerinnen und Sportler aus Frankreich, Island, Italien und Deutschland zur Bibliotheks-Olympiade. In sieben verschiedenen Disziplinen, bei denen das (ausgeschiedene) Buch als Hilfsmittel eine wichtige Rolle spielte, wetteiferten die 14 Mädchen und Jungen um die besten Plätze. Mit sportlichem Ehrgeiz meisterten sie Wettläufe, Gewichtheben, Weitsprung und Gehirnjogging und erfrischten sich in der Pause mit Zitronenwasser und Traubenzucker.

 

Nach einem spannenden Wettkampf  war es dann schließlich das dreiköpfige Team aus Island, das in der Gesamtwertung den ersten Platz belegte und die Goldmedaille überreicht bekam. 

Spielevormittag - 23. März 2016

Spielevormittag in der Bibliothek

Immer am Mittwoch vor Ostern herrscht in der Bibliothek der Ausnahmezustand. Dann ist jeder Platz von spielenden Kindern belegt. Rund 70 Kinder waren es auch wieder in diesem Jahr, die 2 Stunden lang an Tischen oder auf dem Boden ein Spiel nach dem anderen spielten. Und wer keine Lust auf Spielen hatte, zog sich zum Schmökern zurück.

 

Im Leserkonto anmelden.



Im Leserkonto anmelden.