Veranstaltungen

Die Stadtbibliothek veranstaltet nicht nur Lesungen
Neben den Vorlesenachmittagen, Kindergarten- und Schulprojekten veranstaltet die Stadtbibliothek (musikalische) Lesungen, interessante Vorträge, Kleinkunst und Kabarett. Sie ist Kooperationspartner des Ballonmuseums während der Kinderkulturtage, die alle zwei Jahre in den Räumen des Ballonmuseums stattfinden und über die Stadtgrenzen hinaus bekannt und beliebt sind.

Auch auf Facebook: https://www.facebook.com/stadtbibliothek.gersthofen

Während der Ferien finden keine Kurse oder Vorträge im Rahmen der Verbraucherbildung und keine offene Angebote der vhs Augsburger Land statt.

Für den ganzen Sommer | KULTURINA/Kinderveranstaltung | Sommerferien-Story-Walk

{#storywalk_boys-3429868_pixabay_klein}

 

 

 

 



 

 

 

Für kleine Entdecker gibt es in der Stadt wieder eine Geschichte zu erwandern. Ihr könnt Euch in der Stadtbibliothek oder dem Ballonmuseum Euren Stadtplan mit der Leseroute abholen. Wer das richtige Lösungswort abgibt, erhält ein kleines Geschenk! - Viel Vergnügen! :-)

mehr...
Freitag, 25.10.2019 | 19.30 Uhr | Kleine Reihe/Kino | Indoor-Veranstaltung| FUSSBALL-ÜBERRASCHUNGSFILM | Eintritt: frei

Nachholtermin für die wetterbedingt abgesagte Veranstaltung im Juni.

{#fußball_pixabay}

Der Fußballsport ist für viele eine Leidenschaft, auch bewirktes Wunder, sommerliches Märchen, ein König. In diesem Jahr findet er in Frankreich wieder eine große Bühne. Dort wird sich entscheiden, welches das aktuell weltbeste Team unter den Fußballerinnen ist. Wir hoffen auf einen schönen Fußballsommer und tragen unseren Teil bei. Neugierig?

FSK ab 6 Jahren. - Der Titel kann ab in der Stadtbibliothek erfragt werden.
Eintritt frei, begrenzte Zuschauerzahl

 Die "Kleine Reihe" wird durch tatkräftige Unterstützung des Freiwilligenzentrums ZEBI Gersthofen realisiert!

{#ZEBI Logo 2019 RGB klein}

 

mehr...
Samstag, 21.9.2019 | 19.30 Uhr | Claudia Brendler und Uusikuu | WANDERLUST - TEXT MEETS TANGO | Eintritt: € 14,50 | ermäßigt € 9,50

{#wanderlust_uusikuu_c_klytta}

TEXT meets TANGO - Autorin Claudia Brendler und die finnische Tango-Band Uusikuu

Uusikuu, auf Deutsch Neumond, bezaubern mit feurigen Tangos, Walzern, beschwingten Foxtrots, rassigen Humppas und lustigen, tragischen, bizarren Geschichten in nordischer Kargheit und Präsenz. Dem altehrwürdigen Finntango haben sie eine Frischzellenkur verpasst und sind weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt.

Claudia Brendler, Musikerin und Autorin, ist vom Fernwehvirus befallen und in jeder Hinsicht unterwegs, mal allein mit dem Rad, mal mit ihrer Gitarre „Conception“, immer auf der Suche nach Geschichten.  Entstanden sind, neben sechs Romanen, ernste, komische und melancholische Reisetexte.

Textvortrag und Gitarre: Autorin Claudia Brendler
Gesang: Laura Ryhänen
Akkordeon: Norbert Bremes
Geige: Mikko Kuisma

Veranstalter: Stadtbibliothek Gersthofen.
Karten im Vorverkauf der Stadthalle Gersthofen: Stadtbibliothek Gersthofen | Bahnhofstraße 12 | Telefon: 08 21 / 2491-550 | Öffnungszeiten| kartenvorverkauf@gersthofen.de | www.stadthalle-gersthofen.de

mehr...
Donnerstag, 24.10.2019 | 19.30 Uhr | Kleine Reihe/Lesung | Maximilian Czysz | Die verflixte 7 | Eintritt frei

{#mordsgeschichten csysz}

Die verflixte 7 - 7 Mordsgeschichten und 49 Bilder, die unter die Haut gehen

AZ-Redakteur Maximilian Czysz berichtet an diesem Abend über 7 Mordsgeschichten aus dem gleichnamigen Buch, das 2018 in der Presse-Druck- und Verlags-GmbH herausgekommen ist. In der Sammlung werden 200 Kriminalfälle aus der Region neu erzählt - dazu gibt es viele Interviews mit Experten. Beispielsweise berichtet der Gerichtsmediziner Wolfgang Eisenmenger über den perfekten Mord. Der Stadtberger Schauspieler Karl-Heinz Lemken erklärt mit einem Augenzwinkern, wie im Theater mit Waffen hantiert wird.

 Die "Kleine Reihe" wird durch tatkräftige Unterstützung des Freiwilligenzentrums ZEBI Gersthofen realisiert!

mehr...
Donnerstag, 21.11.2019 | 19.30 Uhr | Jo van Nelsen | EIN PANTER IN BERLIN | Eintritt: € 14,50 | ermäßigt € 9,50

Der Termin wurde vom 12.7. auf den 21.11.2019 verlegt.

Bereits erworbene Karten behalten ihre Gültigkeit, können aber auch rückerstattet werden.

{#vannelsen_c_schander_}

Ein Panter in Berlin –  Kurt Tucholsky und der Sound der Zwanziger Jahre - Eine Grammophon-Lesung. Kurt Tucholsky, der wohl bedeutendste deutsche Satiriker und Journalist des 20. Jahrhunderts, hatte eine große Liebe: Sein Grammophon! Diese Liebe teilt er mit dem Frankfurter Kabarettisten und Schellackplatten-Sammler Jo van Nelsen, der an diesem Abend dem Sound der Zwanziger Jahre nachlauscht in Tucholskys Texten und Liedern, untermalt von bewegten Bildern aus bewegter Zeit.

Ein Ausflug in pompöse Tanzsäle und verruchte Flüsterkneipen, wo erste Erotik-Filme gezeigt wurden und „Flappers“ sich mit „Eintänzern“ vergnügten und ihren „Daddys“ gehörige Lügen auftischten. Beobachtet und kommentiert von einem der schärfsten Zeitzeugen, dessen Texte noch immer unglaublich aktuell sind.

Vor allem Tucholskys amüsante Schallplatten- und Künstlerkritiken stehen im Mittelpunkt dieses Programms. Jo van Nelsen wird die längst verklungenen Stimmen dieser Künstler – wie Claire Waldoff, Jack Smith und Richard Tauber – direkt vom Grammophon erklingen lassen und viel Spannendes über ihr Leben berichten. Und natürlich auch selbst den witzigen Chansons Tucholskys seine eigene Stimme leihen, die der Satiriker unter dem Pseudonym Peter Panter für die Berliner Kabaretts der Zwanziger Jahre schrieb.

Veranstalter: Stadtbibliothek Gersthofen.
Karten im Vorverkauf der Stadthalle Gersthofen: Stadtbibliothek Gersthofen | Bahnhofstraße 12 | Telefon: 08 21 / 2491-550 | Öffnungszeiten| kartenvorverkauf@gersthofen.de | www.stadthalle-gersthofen.de

mehr...
Freitag, 29.11.2019 | 19.30 Uhr | Max Goldt | LIEST | Eintritt: € 14,50 | ermäßigt € 9,50

{#maxgoldt_c_martens}

"Dass Max Goldts Werk sehr komisch ist, weiß ja nun jeder gute Mensch zwischen Passau und Flensburg. Dass es aber, liest man genau, zum am feinsten Gearbeiteten gehört, was unsere Literatur zu bieten hat, dass es wahre Wunder an Eleganz und Poesie enthält und dass sich hinter seinen trügerischen Gedankenfluchten die genaueste Komposition und eine blendend helle moralische Intelligenz verbergen, entgeht noch immer vielen, die nur aufs Lachen und auf Pointen aus sind. Max Goldt gehört gelesen, gerühmt und ausgezeichnet."
Daniel Kehlmann

„Auf die Unklarheiten in der Systematik der Dinge hinzuweisen ist nur eine der ehrenwerten Aufgaben, denen sich der deutsche Kolumnist Max Goldt verschrieben hat. Kaum einer versteht es so wie Goldt, die vermeintlichen Nebenschauplätze des Lebens ins Auge des Betrachters zu schieben und den heutigen Alltag auf seine Widersprüche und Kuriositäten hin abzutasten.“ Regula Fuchs, Der Bund, Bern (CH)

„Max Goldt zu hören ist doppelter Genuss, denn seine Kolumnen sind eigentlich ›Lyrics‹, die des Interpreten bedürfen.“ Frankfurter Allgemeine Zeitung

„Nur wenig geht über die Texte von Max Goldt, höchstens die Lesung der Texte von Max Goldt durch Max Goldt. Besser geht’s nicht.“ Westfalenpost

Max Goldt, geboren 1958 in Göttingen, lebt in Berlin. Er bildete zusammen mit Gerd Pasemann das Musikduo „Foyer des Arts“, in welchem er eigene Texte deklamierte. Max Goldt hat zusammen mit Katz zehn Comicbände herausgebracht. Er bereist nicht selten den deutschen Sprachraum als Vortragender eigener Texte. 1997 wurde ihm der Kasseler Literaturpreis für grotesken Humor verliehen, 1999 der Richard-Schönfeld-Preis für literarische Satire, 2008 der Kleist-Preis und der Hugo-Ball-Preis und 2016 der Göttinger Elch.

Veranstalter: Stadtbibliothek Gersthofen.
Karten im Vorverkauf der Stadthalle Gersthofen: Stadtbibliothek Gersthofen | Bahnhofstraße 12 | Telefon: 08 21 / 2491-550 | Öffnungszeiten| kartenvorverkauf@gersthofen.de | www.stadthalle-gersthofen.de

mehr...



Im Leserkonto anmelden.



Im Leserkonto anmelden.