Veranstaltungen

{#Herbst 2019 Plakat aber der himmel grandios}

Eine Veranstaltung des Fördervereins Christine-Brückner-Bücherei

 

Autorenlesung

 


 

Freitag, 12.November 2021, 19:30

im BAC Theater

Thomas Hettche

Herzfaden

Eintritt: 10 Euro


Kartenreservierung: Buchhandlung Aumann oder stadtbuecherei-bad-arolsen@gmx.de

 

 

Lesung am 18.10.2022 in der Christine Brückner Bücherei

Rumstehen für Deutschland

Lucy Fricke:
"Die Diplomatin". Roman.
Claassen Verlag, München 2022. 256 S., geb., 22,- Euro.

Welchen Wert hat die Diplomatie heute noch?  "Die Diplomatin" ist eine erfahrene und ehrgeizige deutsche Konsulin, die eigentlich nichts aus der Ruhe bringt, überall und nirgends zu Hause. In Istanbul. stößt sie zwischen Justizpalast und Sommerresidenz, Geheimdienst und deutsch-türkischer Zusammenarbeit, zwischen Affäre und Einsamkeit an die Grenzen von Freundschaft, Rechtsstaatlichkeit und europäischer Idee.

Lucy Fricke, 1974 in Hamburg geboren, hat immer schon gerne Romane über Diplomaten gelesen. Weil diese aber vor allem um Männer in tropischen Ländern kreisen, die viel trinken und zynisch werden, wollte sie die Geschichte einer Frau schreiben, die mit den Mühen der diplomatischen Ebene konfrontiert ist. Das liest sich dann sehr anders als etwa bei Graham Greene oder John Le Carré: realitätsnäher – weil gut recherchiert - und oft zu spannend - weil hart an der Realität. Diese kann hinter den Kulissen noch mitreißender sein als die flüchtigen „breaking news“ in den Nachrichtensendern. So geht es in Montevideo neben dem „Rumstehen für Deutschland“ und den obligatorischen Empfängen mit „Lachen, Lügen, Bratwürstchen und Lachshäppchen“ um das „Verschwinden“ einer Instagram-Influencerin. Später im politisch aufgeheizten Istanbul ist schnell klar, dass ihr Alltag als Diplomatin nicht mehr nur daraus bestehen kann, gute Stimmung bei den lokalen Würdenträgern zu machen. In nicht öffentlicher Kleinarbeit geht es – Engagement vorausgesetzt und in dem Roman gegeben - auch darum, in einem autokratischen System zu bestehen, das beispielsweise kritische Journalisten und Menschenrechtsaktivistinnen verfolgt und einsperrt.

Dazwischen werden aber durchaus andere Erwartungen erfüllt. So bevölkern den Roman auch nervige Deutsche im Ausland, die sich langweilen oder Paarprobleme haben. Die können sich ergeben, wenn der „mitausreisende Partner“ beziehungsweise „MAP“, wie das offiziell heißt, oder lästerlich "man at the pool", keine Bestimmung für sich findet. Das hatte sich die Protagonistin “Fred“ Andermann auf dem Höhepunkt ihres ehrgeizigen Wegs aus einfachen Hamburger Verhältnissen bis an die Spitze einer Botschaft „anders“ vorgestellt - sie wollte doch etwas bewirken mit ihrem Beruf!

Das kann sie in Istanbul haben, als es um willkürliche Inhaftierungen von Künstlern und deren Angehörigen geht und um die Kontrolle ausländischer Journalisten. Dabei ist ein Handlungsstrang an die Geschichte der deutschen Journalistin Mesale Tolu angelehnt, die 2017 in der Türkei vor den Augen ihres zweijährigen Sohnes verhaftet wurde. Hier muss „die Diplomatin“ in einem moralischen und politischen Dilemma ihrer Rolle als Repräsentantin des deutschen Staats gerecht werden, gleichzeitig aber buchstäblich Grenzen überschreiten, um Menschen in Sicherheit zu bringen. Es geht darüber hinaus auch um die Frage, welche Rolle die bröckelnden deutsch-türkischen Beziehungen überhaupt noch spielen (können).

Der Roman stellt erneut das Erzähltalent von Lucy Fricke unter Beweis, die selbst für etliche Monate in Istanbul gelebt hat. Die Schönheit der Stadt schildert sie ebenso realistisch wie die politische Lage in der Türkei. Ihre Hauptfigur Friederike Andermann zeichnet sie einfühlsam als mutige Frau, die ihren Beruf zunehmend hinterfragt, aber dennoch weiterkämpft und sich mit trockenem Humor vor der Verbitterung zu schützen versucht – und um nicht die Geduld zu verlieren. Die wird die Autorin im realen Leben brauchen. Ihr wurde „bis auf Weiteres“ von Reisen in die Türkei abgeraten. Nach Bad Arolsen darf sie aber einreisen und wird am 18.10.2022 in der BAC oder der Christine Brückner Bücherei aus ihrem Buch „lesen“.

Dr. Helmut Schaaf für die wiedereröffnete, ehrenamtliche Christine Brückner Bücherei Bad Arolsen

In meinem Konto anmelden.



In meinem Konto anmelden.